Schwarzwaldverein Stockach e. V.
Schrift verkleinern  Schrift vergrößern

Wandererhock mit Fasnacht

Am 07.02.2019 fand ein besonderer Wandererhock statt. Hans Dieter Behnisch und Käthe Bernhard hatten das Vereinsheim fasnächtlich dekoriert, uns mit Schweinehaxen und Kartoffelsalat verwöhnt - kein Wunder, dass 40 begeisterte Wanderer gekommen waren. Bei handgemachter Vorstandsmusik und Gesang aus allen Kehlen war es ein toller Abend. Danke allen Helfern und Organisatoren.

Kohl und Pinkel

Mit Siegfried Pauling als Wanderführer durften wir das neue Wanderjahr am 17.02.2019 schwungvoll beginnen. 35 Wanderer fanden sich zu Kohl und Pinkel ein, eine wunderschöne Tradition zum Jahresbeginn. Von Bermatingen ging die Wanderung nach Markdorf und nach der norddeutschen Stärkung wieder zurück. Es war einfach Spitze!

Dienstagswanderung mit Suppe

Am 12.02.2019 eröffnete Brigitte Herb mit den Dienstagswanderern das Wanderjahr 2019. Traditionell beginnt die kurze Wanderung rund um Stockach am Vereinsheim. Dort bereitet Barbara Mayer eine ausgezeichnete Suppe vor, die danach zur Stärkung und zum Konditionsaufbau für das ganze Wanderjahr genossen wird. Das Rezept zu dieser Suppe ist ebenso ein Geheimnis wie ihr einmaliger Kartoffelsalat. Wenn ein Wanderjahr so harmonisch beginnt, kann es nur gut werden.

Bilder: Peter Zinneker

Dienstagswanderung in Hoppentenzell im März 2019

Am 12.03.2019 warteten 41 Wanderlustige in Hoppetenzell erwartungsvoll, was Brigitte Herb wohl vorbereitet hätte. Sie wurden nicht enttäuscht, im Gegenteil, es war eine wunderschöne Wanderung mit vielen eindrucksvollen Bildern und Erlebnissen rund um Hoppetenzell mit einer zünftigen Einkehr im Gasthaus "Grüner Baum". Ergänzt wurde diese schöne Tour durch historische Eindrücke von Eckart Laskowski. Vielen Dank euch beiden.

Diavortrag mit Karl Rudigier

Es ist immer etwas Besonderes, wenn Karl Rudigier seine Dias aus alten Zeiten zeigt und kommentiert. So war es auch am 19.03.2019, als wir wunderschöne Aufnahmen aus dem Engadin und Wallis sehen durften. Eine besondere Freude war es auch, seine ehemaligen Bergkameraden von der Skizunft Stockach begrüßen zu dürfen. Lieber Karl, vielen Dank.

Jahreshauptversammlung am 23.03.2019

Dienstagswanderung: Die Narrenrunde

Am 26.03.2019 führte Jörg Pompeuse über 30 Wanderer auf der Stockacher Narrenrunde. Gespickt mit vielen Erläuterungen und Anekdoten war es eine sehr schöne Tour mit einem gemütlichen Abschluss.

Dienstagswanderung in Ludwigshafen am 09.04.2019

Auf den Spuren vom Stettelberg

Am Dienstag, 09.04.luden uns die Ludwigshäflerinnen zu einer Stettelberg Tour ein. Sie begann am Schlössle in Ludwigshafen. Früher gehörte das Schlössle dem Überlinger Spital  und dort war Cyriak  Stettelberger einst als Waldhüter angestellt. Unter Führung von Brigitte Jäger mit Martina Rösch und Ursel Prillwitz wanderten wir steil bergauf zum Stettelberg. Hoch über dem See genossen wir herrliche Ausblicke und wurden noch mit leckeren Schokoeiern überrascht und verwöhnt. Doch was war da los im Wald hinter uns? Es raschelte und eine laute Stimme ertönte. Das war nicht der Osterhase und auch nicht der Waldschratt! Es war der Stettelberger, wie er einst gelebt und den falschen Eid geschworen hat: „So wahr der Schöpfer über mir ist, so wahr stehe ich auf spitälischem Grund und Boden.“ Unter seinem Hut verborgen war der Löffel und in den Schuhen die Erde vom Spitalwald. Mit diesem Meineid verlor Ludwigshafen den Stettelberger Wald. Und der Sage nach muss der Stettelberger seither im Wald geistern. Bei der anschließenden Einkehr im Zinnkrug in Ludwigshafen waren die Wanderer noch ganz begeistert von den Abenteuern am Stettelberg. Der Dank für dieses einmalige Erlebnis gilt den Ludwigshäflerinnen im Zusammenspiel mit ihren Männern.

Text und Bilder von Brigitte Herb

Dienstagswanderung in Bodman am 30.04.2019

Es ist einfach schön mit lieben Wanderfreunden am Dienstagnachmittag eine Wanderung zu unternehmen. Julia Bentele hatte alles ausgezeichnet vorbereitet und so war die Tour um Bodman wieder ein Genuss. Abschließend bekamen wir noch eine sehr gute Führung mit vielen Erläuterungen zum Bootsbau bei der Familie Wagner - Herzlichen Dank.

Dienstagswanderung zu den Churfirsten am 14.05.2019

Unser WanderführerBerthold Gohl führte uns zu den eindrucksvollen Sandsteinfelsen der 7 Churfirsten. Wir lauschten seinen Erklärungen zur Entstehungsgeschichte der Felsformation. Eine Augenweide und eine wunderbare Kulisse für unser Gruppenfoto. Unser nächstes Ziel war die Süssenmühle mit Blick auf den Bodensee. Über grüne Hügel spazierten wir entlang der Sipplinger Abbruchkante. Auf Schleichwegen durchstreiften wir Sipplingen mit seinen sehenswerten mittelalterlichen Gebäuden, den Neubauten und den blühenden Gärten. Eine Einkehr mit Blick auf den Bodensee rundete diese abwechslungsreiche Tour ab.

Frühlingsfest 2019

Am 19.05.2019 veranstalteten wir wieder unser traditionelles Frühlingsfest. Der Wettergott meint  es gut mit uns und das Jugendblasorchester unter der leitung von MD Helmut Hubov unterhielt uns auf hohem Niveau. Dank dem Einsatz von vielen freiwilligen Helfern war es ein gelumngenes Fest. Dank allen für ausgezeichnete Musik und großes Engagement.

Natur pur in Hattingen und dem Rehletal

Am 26.05.2019 führte uns Thomas Beyl nach Hattingen. Erste Anlaufstelle war der Kratersee der durch Basaltabbau entstanden ist. Auf herrlichen Waldwegen ging es vorbei an Mauenheim zum Rehletal, wo uns eine wunderschöne Orchideenblütenpracht erwartete. Nach einem stärkenden Abschluss in Hattingen ging eine wohltuende, ereignisreiche Tour zu Ende - Danke Thomas.

Dienstagswanderung rund um Raithaslach

"Bei schönem Wetter kann jeder wandern..." Mit diesem Grundsatz starteten wir am 28.05.2019 zu einer herrlichen Wanderung rund um Raithaslach. Margot Jäger und Lore Bludau hatten alles super vorbereitet und geführt - trotz Regen ein Erlebnis mit einem harmonischen Ausklang im "Löwen" in Raithaslach. Danke euch beiden.

Dienstagswanderung mit HD Behnisch

Es gibt so viele schöne Ecken rund um Stockach, man muss sie nur kennen oder man kennt jemanden, der sie zeigt. Hans Dieter Behnisch führte uns am 11.06.2019 auf verschlungenen Wegen von Windegg aus an der Nellenburg vorbei zum Braunenberger Hof und über Mahlspüren i.T. wieder zurück nach Windegg mit zünftigem Ausklang. Es war einfach wunderschön - Danke Hans Dieter.

Wanderung rund um Tengen am 16.06.2019

Viele von uns kannten diese sehr schöne Gegend um Tengen kaum oder gar nicht. So war es ein besonderes Erlebnis, von Thomas Beyl hier geführt zu werden. Zuerst stiegen wir hinab in die wildromantische Mühlbachschlucht, dann wieder hinauf durch das beschauliche Städtchen Tengen und dann über die Höhen rund um Tengen mit herrlicher Sicht über den Hegau. Danke Thomas - es war ein sehr schönes Erlebnis.

Dienstagswanderung am 25.06.2019 in Billafingen

Bei tropischen Temperaturen führte uns Lene Combosch auf dem Naturlehrpfad rund um Billafingen. Mit vielen Erläuterungen gespickt war es wieder ein Erlebnis der besonderen Art. Mitten im Wald erwarteten uns 3 Eisverkäufer aus Ludwigshafen. Schon oft haben sie uns überrascht, auch dieses mal wieder eine super Vorstellung: Eis und Erfrischungen soviel jeder wollte. Danke euch allen!

Freundschaftswanderung auf der Insel Reichnau

Am 07.07.2019 war die OG Bad Bellingen zu Gast in Stockach. Es ist jedes Mal eine Freude, wenn wir in Bad Bellingen im Markgräflerland sein dürfen oder sie bei uns zu Gast sind. Wir empfingen sie in unserem Vereinsheim und die Wanderführerin Juliane Kehlert begrüßte alle Wanderer aufs Herzlichste. Nach einer kurzen Stärkung fuhren wir auf die Insel Reichenau, wo uns eine wunderbare Münsterführung erwartete. Herr Anker zeigte uns in ausgezeichneter Art und Weise alles Wissenwerte und Schöne des Reichenauer Münsters und der beeindruckenden Schatzkammer, seiner Geschichte und Kultur auf. Trotz dieses informativen  Kirchenbesuchs meinte es Petrus nicht gut mit uns. Die anschließende Wanderung nach Niederzell zum Campingplatz musste leider wegen starkem Regen abgebrochen werden. Ein abschließendes gemeinsames Essen im Badischen Hof in Stockach beendete einen Tag mit viel Gemeinsamkeit, Freude und Geselligkeit, was wieder ein Erlebnis für alle war, ein Dankeschön an Hanni Pfeiffer und Juliane Kehlert.

Dienstagswanderung am 09.07.2019

Es war eine gelungene Premiere für unsere neue Wanderführerin Dorothea Stiehl. Tolles Wanderwetter, eine sehr schöne und ausgezeichnet vorbereiteteTour von Espasingen hinauf zum Spittelsberg, weiter zum Römerbrunnen und wieder zurück nach Espasingen. Der Römerbrunnen wurde 2003 von 4 Wanderfreunden des Schwarzwaldvereins neu gestaltet und zu einem sehr schönen Rastplatz hergerichtet, dies waren Eckart Martin, Hans Dieter Behnisch, Josef Keßler und Manfred Grömminger. Ihnen gebührt heute noch Dank und Anerkennung. Vielen Dank und Glückwunsch an Dorothea für einen sehr guten Einstieg als Wanderführerin.

Vierhüttentour am Feldberg

Am 14.07.2019 fuhren 42 Wanderer mit dem Bus zum Feldberg. 2 Gruppen wanderten auf verschiedenen Touren. Die erste Gruppe, geführt von Juliane Kehlert, bestieg vom Haus der Natur aus den Feldberggipfel und wanderte über die Todnauerhütte wieder zurück. Die zweite Gruppe, von Manfred Kehlert geführt, startete ebenfalls am Haus der Natur, wanderte dann über die Todnauerhütte zur St. Wilhelmerhütte. Von hier aus stiegen sie hinab zur Zastlerhütte, wor eine Rast eingelegt wurde. Danach ging es stetig bergauf zur Baldenwegerhütte und schließlich etwas steiler zum Feldberggipfel. Das Wetter zog im Laufe des Tages zu und dunkle Wolken begleiteten uns. Doch, Petrus sei dank, wir gewannen den Wettlauf mit dem Regen. Nach einem harmonischen Abschluss in Stockach konnten wir auf einen schönen Wandertag zurückblicken.

Die Bilder mit Sonnenschein entstanden auf der Vorwanderung

Dienstagswanderung in Hohenfels am 23.07.2019

Bei extremer Hitze starteten 32 Wanderer unter der Leitung von Juliane Kehlert zu einer schönen Runde um Hohenfels. Nach 2 schweißtreibenden Stunden ging es von den Schwakenreuter Seen zurück zum Vereinsheim des SV Liggersdorf. Hier wurden wir von Ingrid und Andrea ausgezeichnet bewirtet. Der Grill war präpariert und so wurden alle Reserven wieder aufgefüllt. Danke an Juliane Kehlert.

Seniorenausflug am 06.08.2019

Die Senioren des Schwarzwaldvereins unternahmen dieses Jahr eine Schwarzwaldtour unter der Leitung von Isolde Hauch. Erstes Ziel war das Skimuseum in Hinterzarten. Nach einer eindrucksvollen Führung und einem stärkenden Mittagessen ging die Fahrt weiter nach St. Blasien. Die Domführung hinterließ eine großartigen Eindruck. Nach einer ausgiebigen Kaffeezeit wurde die Heimfahrt nach Stockach angetreten. Mit einem großen Dank an Isolde Hauch ging ein schöner Tag zu Ende.

Klosterfelsenweg Inzigkofen

Unsere nähere Heimat bietet so viel Schönes. So hat unser Wanderwart Berthold Gohl eine herrliche Tour im Donautal ausgesucht und geführt. Über die Teufelsbrücke ging es hinauf zum Känzele, Danach erfolgte der Abstioeg vorbei an den Inzigkofener Grotten und Höhlen zum Bahnhof. Nach der Donaubrücke am Inzigkofer Bahnhof stiegen wir zum Gebrochenen Gutenstein auf mit einmaliger Aussicht auf die malerische Auenlandschaft der Donau. Danach ging es hinunter ins Schmeiental wo wir zwischen Bach und Fels entlang der Schmeie die Grillstelle Zigeunerfels erreichten. Gestärkt ging es auf einem Schotterweg und befestigten Waldweg durch das Kirchtal hinauf zum Erratischen Block (ein Findling aus früheren Jahrtausenden). Dort folgten wir dem Weg zum Gespalten Felsen und erfreuten uns am Blick auf die Donau und den fürstlichen Park Inzigkofen. Nach dem Abstieg  überquerten wir die Bahnlinie und kamen zur Meinradskapelle  gegenüber dem Park. Über die neuerbaute Hängebrücke querten wir die Donau mit Blick auf den Amalienfelsen und gelangen so wieder in die Parkanlagen. Vorbei am Parkstüble und durch den Klosterhof mit Kräutergarten gelangten wir wieder zum Parkplatz.

Es war ein Genuss für alle Wanderer - Danke Berthold!

Dienstagsabendwanderung um den Mindelsee am 27.08.2019

Julia Bentele verlegte die Dienstagswanderung auf den Abend, eine super Idee. Beinahe 30 Wanderer trafen sich in Markelfingen und wanderten rund um den Mindelsee. Die Natur beeindruckte und bescherte uns sehr schöne abendliche Eindrücke. Trotz Schnackenplage war es wunderschön und auch der Ausklang im Naturfreundehaus rundete ein herrliche Wanderung ab. Vielen Dank - Julia

Wanderwoche in Berchtesgaden

Anfahrt und erster Abend im Hotel

Der Schwarzwaldverein Stockach veranstaltete vom 01.09.2019 bis zum 07.09.2019 eine Wanderwoche in Berchtesgaden unter der Leitung von Juliane Kehlert. Mit dem Bus fuhren wir über Lindau, München nach Berchtesgaden und bezogen dort das Hotel "Seimler". Wir fühlten uns sofort wohl und genossen die herrliche Küche.

Ausflug nach Salzburg

Der erste Tag war etwas regnerisch und so besuchten wir die Mozartstadt Salzburg. Nach einer sehr eindrucksvollen Stadtführung genossen wir die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten. Vom Mönchsberg aus konnten wir Salzburg von oben betrachten.

Bergtour auf den Toten Mann

Nachdem es der Wetteregott wieder gut mit uns meinte, machten wir uns auf zur Bergtour auf den Toten Mann. Vom Parkplatz Schwarzeck aus begann der Aufstieg zum Gipfel (1391 m). Nach einer Pause im Hirschkaser stiegen wir die 1000 Stufen hinab und dann hinauf zum Söldenköpfel (951 m). Entlang des Soleleitweges kehrten nach 5 1/2 Stunden wieder zum Parkplatz zurück.

Bergtour auf den Jenner

Auch der folgende Tag war ein Sonnentag. Mit dem Bus fuhren wir zum Parkplatz Hinterbrand. Von hier waren es noch 35 Minuten Gehzeit zur Mittelstation der Jennerbahn. Nun begann der Aufstieg entlang des Höhenweges über dem Königssee. Dann wurde der Weg doch steiler zum Schneibsteinhaus und dann in steilen Serpentienen hinauf zum Gipfel. Dort wurden wir mit einer traumhaften Aussicht belohnt. Der Rückweg führte über die Mitterkaseralm zurück zur Mittelstation und wieder nach ca. 6 Stunden Wanderzeit zum Bus. Der Abend war entspannend. Einige Damen zogen sich in die "Spielhölle" zurück, die anderen genossen in geselliger Runde einen herrlichen Tag.

Königssee und Salzbergwerk

Der Donnerstag sollte vormittags schön sein, der Nachmittag sollte Regen bringen. Daher ließen wir bei einer Schifffahrt auf dem Königssee die Seele baumeln, genossen St. Batholomä mit Fisch und Gerstensaft. Der Regen am Nachmittag ließ uns kalt; denn wir tauchten hinab ins Saltzbergwerk. Mit dem Bähnle, über 2 Rutschen und per Schiff über den Salzsee wurden wir fachkundig mit dem Salzbergwerk vertraut gemacht.

Ein Tag zur freien Verfügung

Der Freitag stand zur freien Verfügung. Unsere Wanderführerin Juliane Kehlert bot eine ganze Palette von Gestaltungsmöglichkeiten. Eine größere Gruppe fuhr nach Ramsau, besichtigtigte die herrliche Kirche und umrundete den Hintersee. Eine kleinere Gruppe fuhr mit der Bahn nach Bad Reichenhall, besichtigte die alte Saline und ließ es sich bei Kaffee und Kuchen gut gehen.

Haimatabend im Bräustüberl

Der Freitagabend war dann ein letztes Highlight der Wanderwoche. Der Heimatabend im Bräustüberl bot alles, was Bayern zu bieten hat: zünftige Musik, Schuhplattler, Brauchtum und selbstgebrautes Bier. Eine wunderschöne Wanderwoche fand einen sehr schönen harmonischen Abschluss. Ein Dank an die super Wandergruppe und die ausgezeichnete Wanderführerin.

Dienstagswanderung in Bonndorf

Am 10.09.2019 lud Brigitte Herb zur Dienstagswanderung mit Besteigung des Kaien in Bonndorf ein. 32 Wanderer folgten der Einladung und haben es nicht bereut. Bei herrlichem Wanderwetter war es eine schöne Tour, die mit einer Stärkung im Haus Hase in Bonndorf beendet wurde. Vielen Dank an Brigitte und Manfred.

Dienstagswanderung am 24.09.2019 rund um Langenstein

Berthold Gohl führte uns auf interessanten Wegen rund um die Golfanlage Langenstein. Wer glaubte, seine Heimat zu kennen, wurde hier eines Besseren belehrt. Es war eine Wanderung mit wunderschönen Ausblicken und Erlebnissen, die wie immer gastlich endete. Vielen Dank Berthold.

Wanderung um Mühlingen

Am Sonntag, den 29.09.2019 trafen sich die 17 Teilnehmer auf dem Dillplatz. Mit Privatwagen ging es zum Sternenplatz in Mühlingen, wo die Fahrzeuge abgestellt wurden. Durch den Ort ging es zunächst Richtung Reissmühle. Kurz davor erwartete die Teilnehmer eine Überraschung. Frau Hönig vom Hönighof überreichte jedem Teilnehmer 2 gekochte Eier und erläuterte, was auf einem Hühnerhof an Arbeit anfällt und welche Probleme dabei zu bewältigen sind. Die Wanderung führte anschließend zum Notzenbergerhof, wo Mittagsrast gemacht wurde. Weiter ging es am Feldkreuz Antichrist, Madachhof, Storenhöfe, Bioland Wagner vorbei nach Schwackenreute und von dort aus zurück zum Sternenplatz. Danach kehrten die Teilnehmer im Gasthaus Adler in Mühlingen ein und ließen die Wanderung beim Abendessen ausklingen.

Dünneleessen in Reute am 08.10.2019

Es gibt Traditionen in unserem Verein, die sind einfach nicht wegzudenken und deren gibt es viele. Das Dünneleessen in Reute ist eines davon und wird jedes Jahr von Bonifaz Seitz bestens organisiert. Die Familie Gommeringer bereitet sie hervorragend zu und es ist immer wieder ein Hochgenuss bei ihnen zu Gast zu sein. Es waren Stunden zum Genießen und Wohlfühlen. Dank an Familie Gommeringer und Bonifaz Seitz.

Krebsbachputzer am 13.10.2019

An einem sonnigen Oktobertag waren wir mit Willi Joos unterwegs und tauchten in die Geschichte der Hegauberge und des Premiumwanderwegs „Krebsbachputzer“ ein. Als wir die Anhöhe hinter der Lochmühle erreicht hatten, bot sich uns ein Panorama von den Hegaubergen über 4 Dorfkirchen bis zum Bodensee. Da strahlten die Wanderer mit der Sonne um die Wette und munter ging`s weiter zum Schwedenkreuz. Eine Tafel erinnert hier an den im September 1633 von Schwedischen Reitern mit einem „Schwedentrunk“ aus Gülle ermordeten Pfarrer aus Honstetten. Kurze Zeit später erreichten wir die einstige Tudoburg. Dort konnten wir rasten und die Ruinen erkunden. Der Wanderweg im Krebsbachtal zur Lochmühle führte weiter durch eine wildromantische Schluchtenlandschaft. Zu unserer Überraschung hatte hier ein Sturm Bäume umgeworfen, so dass der Rückweg verbaut war. Da freuten wir uns nach unserer Kletterpartie und 14 km zurückgelegtem Weg auf die verdiente Einkehr in der Lochmühle.  Unserem Wanderführer Willi Joos dankten wir und hoffen, dass er uns auch in Zukunft zu schönen Ecken in unserer Heimat  führen wird.

Text und Bilder von Brigitte Herb

Im herbstlichen Donautal am 27.10.2019

Es war eine Freude bei herrlichem Sonnenschein die Farbenpracht der Wälder zu genießen, an wunderschönen Aussichtspunkten ins Tal zu schauen, Burgen und Dörfer aus der Vogelperspektive zu betrachten. Von Beuron aus führte uns Juliane Kehlert hinauf nach Irndorf, dann entlang der Felsen hoch über dem Donautal mit traumhaften Ausblicken vom Rauhen Stein und vom Eichfelsen auf die Burg Wildenstein Richtung Burg Werrenwag. Hinab ging es dann nach Hausen i.T. mit einer verdienten Kaffeeepause. Der Rückmarsch der Donau entlang nach Beuron war ebenfalls wunderschön, denn wir konnten die Felsen von unten betrachten. Eine besondere Freude war auch, dass wir 12 neue Gäste begrüßen durften, die mit viel Freude dabei waren. Mit einer Einkehr in Raithaslach ging ein sehr erlebnisreicher Wandersonntag mit großem Dank an Juliane Kehlert zu Ende.

Dienstagswanderung zur Wilhelmshöhe und zur Blauen Tafel

Jörg Pompeuse führte die letzte Wanderung im Wanderjahr 2019. Im noch herblichen Wald mit wunderschöner Färbung stiegen wir hinauf zur Wilhelmshöhe und von dort zur Blauen Tafel. Jörg Pompeuse erläuterte viele Einzelheiten mit Fakten und kleinen Anekdoten. Der Abschluss in der Nellenburger Talstation war gesellig und mit einem Dank an Jörg Pompeuse verbunden.

Schriftgröße

Mit einem Klick auf das erste Symbol unter dem Stockacher Bild verkleinern Sie die Schrift, mit einem Klick auf das zweite Symbol vergrößern Sie die Schriftgröße.  

Aktivitäten im Monat November 2019

Dienstagsnachmittagswanderung mit Jörg Pomeuse am 05.11.2019 um 14:30 Uhr


Schlachtplatte im Vereinsheim am 16.11.2019