Schwarzwaldverein Stockach e. V.
Schrift verkleinern  Schrift vergrößern

Karl Rudigier geht in den verdienten Ruhestand

Er ist ein Mensch mit vielen Gaben. Diese hat er immer gerne und mit viel Herzblut in den Verein eingebracht. So war er ein wichtiger Fachmann und Ratgeber bei der Auswahl und Beschilderung der Wanderwege. Um die Jahrtausendwende wurden diese neu eingeteilt und beschildert. Für unseren Wegewart Werner Brandhöfer war er ein unverzichtbarer Helfer; denn sein Wissen als Revierleiter beim Forstamt in Stockach hat viele bürokratischen Wege erspart. Auch die damals neuen Holzschilder waren sein Werk und waren im wahrsten Sinne des Wortes wegweisend.

Immer wieder stößt man bei Nachforschungen auf wunderschöne Wanderungen und Bergtouren, die er organisierte und leitete. Mit seiner Heimat, dem Hochrhein und dem Hotzenwald, ist er immer noch stark verbunden und so waren seine Touren im und um den Hotzenwald von besonderer Qualität. Ausgeschmückt mit Geschichten aus seiner Kindheit und Jugend, der Kultur und Geschichte, war es immer ein Erlebnis, dabei gewesen zu sein. Auch seine Bergtouren in der Schweiz sind legendär. Die Schweizer Bergregionen liegen im ebenfalls am Herzen. In Graubünden und dem Wallis führte er viele Bergtouren bis hinauf in die Viertausenderregionen.

Für uns „Daheimgebliebenen“ waren seine Vorträge immer ein Höhepunkt im Kulturleben des Schwarzwaldvereins. Schon lange vor dem Bau des Vereinsheims führte er uns in der „Fortuna“ mit seinen Dias durch die Bergwelten und den Hochrhein. Diese Vorträge waren immer von höchstem Niveau. Bis in das Jahr 2019 zogen uns diese Diareihen und Erzählungen immer an. Ausgeschmückt mit Geschichten und Sagen aus seiner alemannischen Heimat, besonders des Heimatdichters Johann Peter Hebel, der Kultur und Geschichte der entsprechenden Region, waren es immer lehrreiche und unterhaltsame Abende. Sein Glaube und seine Grundhaltung zum Christentum spiegelte sich immer wohltuend in seinen Vorträgen, seien es die Geschichten um Klöster und Kirchen, Burgen oder Städte. Alle seine Vorträge hielt er, auch mit weit über 80 Jahren, frei sprechend und in gewählten Worten.

Lieber Karl, wir haben dich und deine besondere Art immer genossen und hoffen, dich noch lange in unserer Mitte zu haben, sei es bei kleinen Wanderungen, beim Wanderhock, der hoffentlich bald wieder stattfinden kann, oder bei sonstigen Anlässen im und um den Schwarzwaldverein – du bist immer herzlich willkommen.

Manfred Kehlert

Schriftgröße

Mit einem Klick auf das erste Symbol unter dem Stockacher Bild verkleinern Sie die Schrift, mit einem Klick auf das zweite Symbol vergrößern Sie die Schriftgröße.  

Aktivitäten im Monat April 2021

Alle Veranstaltungen sind abgesagt.